Menü
schließen
Frisch geerntete Kartoffeln
Vielfältiges Gemüse und schmackhafte Kartoffeln
Gemüse Qualität Südtirol

Qualität, die man schmeckt

Südtiroler Gemüse & Kartoffeln

Gemüse ist noch schmackhafter, wenn es nach den strengen Auflagen des Qualitätszeichens Südtirol angebaut wird. Nach Erfüllung der entsprechenden Vorgaben darf Gemüse aus Südtirol seit 2005 und Südtiroler Spargel seit 2014 das Qualitätszeichen Südtirol tragen.
Kartoffelernte

Welche sind die wichtigsten Qualitätskriterien?

  • Anbau in der Region
  • Anbau im Freiland
  • Anbau ab bestimmten Höhen, damit Aromen und Geschmack sich durch langsame Reifung voll entfalten können
  • Regelmäßige Kontrollen durch unabhängige Kontrollstellen
Wollen auch Sie Anwender des Qualitätszeichens werden?
So funktioniert es
gemuese-03

Südtiroler Gemüse und Kartoffeln in Zahlen

400
landwirtschaftliche Betriebe, meist Familienbetriebe im Nebenerwerb, bauen aktuell Gemüse mit Qualitätszeichen Südtirol an.
Zwischen 600 und 1.700
Meter Höhe wächst das Gemüse mit Qualitätszeichen Südtirol.
Mehr als 10.000
Tonnen Gemüse mit Qualitätszeichen Südtirol ernten die Gemüsebauern jedes Jahr; der größte Anteil entfällt auf Kartoffeln und Blumenkohl.
Rezepte, News und Veranstaltungen rund um Gemüse?
Los geht's
gemuese-02

Wie wird Südtiroler Gemüse angebaut?

Gemüse mit Qualitätszeichen Südtirol stammt vorwiegend aus dem Anbau kleiner Familienbetriebe. Die Pflanzen werden mit Sorgfalt unter freiem Himmel großgezogen und wachsen mit Ausnahme vom Spargel auf einer Höhe von mindestens 600 Meter über dem Meer. Dadurch hat das Gemüse viel Zeit, unter der Sonne seinen vollen Geschmack zu entwickeln. Das Ergebnis sind Südtiroler Gemüsesorten, die nicht nur knackiger und schmackhafter, sondern auch reicher an Vitaminen und Nährstoffen sind.

Welche Gemüsesorten tragen das Qualitätszeichen Südtirol?

Blumenkohl mehrere
Südtiroler Blumenkohl

Anbaugebiet: vorwiegend Laas im Vinschgau, aber auch Eisacktal, Pustertal und Ritten

Wichtigste Nährstoffe und Vitamine: Kalium, Folsäure, Vitamine C, B5 und B6

Produktionsmenge: ca. 3.000 Tonnen jährlich


Eisberg Salat Köpfe
Südtiroler Eisbergsalat

Wichtigste Nährstoffe und Vitamine: Calcium, Kalium, Vitamin A

Produktionsmenge: ca. 350 Tonnen jährlich


Kartoffelpflanze
Südtiroler Kartoffeln

Anbaugebiet: Pustertal

Wichtigste Nährstoffe und Vitamine: Kalium, Vitamin C

Gut zu wissen: Kartoffeln enthalten weniger Kalorien als andere Sättigungsbeilagen wie Reis oder Nudeln

Produktionsmenge: ca. 6.000 Tonnen jährlich


Kohl
Südtiroler Kohl und Sauerkraut

Anbaugebiet: vorwiegend Eisacktal, Pustertal und Vinschgau

Wichtigste Nährstoffe und Vitamine: Vitamin C

Produktionsmenge: ca. 800 Tonnen jährlich


Radicchio
Südtiroler Radicchio

Anbaugebiet: vorwiegend Pustertal und Vinschgau

Wichtigste Nährstoffe und Vitamine: Calcium, Kalium, Magnesium, Vitamine A und C

Produktionsmenge: ca. 400 Tonnen jährlich


Spargel weiß
Südtiroler Spargel

Anbaugebiet: vorwiegend Etschtal

Wichtigste Nährstoffe und Vitamine: Kalium, Phosphor, Magnesium, Calcium, Eisen, Asparaginsäure, Vitamine A, C, E, B6, B2, B1

Produktionsmenge: ca. 70 Tonnen jährlich


Außer den hier angeführten Gemüsesorten gibt es noch weitere, die in kleineren Mengen angebaut werden.

Sie stecken hinter dem Südtiroler Gemüse

Unsere Hersteller