Nicht irgendein Getreide. Regiokorn fördert die regionale Wertschöpfungskette, vom Bauer über die Mühle bis hin zum Bäcker, der das Regiokorn-Mehl vor allem für die typischen Brotsorten wie Vinschger Paarl, Breatl, Schüttelbrot oder Vollkornbrot verwendet. Macht der Regiokorn-Anteil mindestens 75% des verwendeten Mehls aus, darf das Brot mit dem Qualitätszeichen Südtirol gekennzeichnet werden. 

Das Projekt Regiokorn